Donnerstag 5. Dezember

REWE Center

Friedrich-Ebert-Allee 3-11

22869 Schenefeld

Zum Nikolaus kommt El Rojito mit seinem kleinen, mobilen Cafe mal wieder nach Schenefeld.

Im Kaffee-Sack haben wir unseren leckeren Biologo Crema, jetzt im neuen Design.

 

Unser Biologo ist 100% Arabica Hochlandkaffee aus kontrolliert biologischem Anbau. Mischungen von Kaffees aus Kolumbien, Bolivien, Nicaragua, El Salvador und Mexiko. Geröstet im traditionellen Langzeitverfahren. Die Kaffees der Biologo Reihe stammen von kleinen Kooperativen. Die kontrolliert biologische Anbauweise schützt vor allem die Gesundheit und Lebensgrundlage der Bäuerinnen und Bauern. Die Böden und ihre Fruchtbarkeit bleiben erhalten und auf denselben Flächen können noch andere Nahrungsmittel angebaut werden. Mit dem Biologo betonen wir den biologischen Anbau. Obwohl auch unsere anderen Marken meist biologisch angebaut und zertifiziert sind, sind die Biologo blends speziell für bewußt einkaufende Kund_innen konzipiert worden. Mit dem Biologo sprechen wir insbesondere den Lebensmitteleinzelhandel an. 

Bio-Anbau

 

 

 

Anlage zur Herstellung von Biodünger bei UCPCO

 

 

Wir unterstützen den Bio-Anbau von Kaffee. Schon vor über 30 Jahren haben wir mit dem Vertrieb von Bio-Kaffee begonnen. Damit waren wir mit die ersten in Deutschland, die Kaffee aus biologischem Anbau und aus solidarischem Handel (andere nennen es Fairer Handel) vertrieben haben. Der biologische Anbau ist in mehreren Beziehungen positiv:

  • er erhält die wichtigste Ressource, den Boden und seine Fruchtbarkeit,
  • die Gesundheit der Bäuer_innen wird nicht gefährdet,
  • durch den Wegfall von Pestiziden und chemischen Düngemitteln wird der Fremdkapitalbedarf reduziert,
  • auf der gleichen Fläche können Grundnahrungsmittel angebaut werden,
  • die für den Anbau notwendigen Kenntnisse können auf den Anbau anderer Pflanzen übertragen werden

Solidarisch mit der Umwelt

Es geht uns um nachhaltiges Wirtschaften. Unser Handel soll solidarisch und umweltgerecht funktionieren. Unser Bio-Kaffee war einer der ersten auf dem Markt. In Nicaragua gibt es eigentlich seit 40 Jahren Bio-Kaffee. Damals geschah das weniger aus Umweltbewusstsein, sondern in Ermangelung von Chemie. Wir haben mehrere Lastenfahrräder und liefern möglichst viel Kaffee mit diesen umweltfreundlichen Fahrzeugen aus. Wir schauen bei der Auswahl der Verpackung auf die Umweltverträglichkeit.

Wir sehen uns am Donnerstag den 5. und Freitag den 6. Dezember in Schenefeld