Freitag 2. August

EDEKA Meyer`s Frischecenter

Friedrich-Ebert-Straße 38-42

25421 Pinneberg

Am Freitag den 2. August kommt el rojito mal wieder nach Pinneberg.

Wir bringen Euch und Ihnen:

La Cortadora - Kaffee für Land und Freiheit!

La Cortadora Espresso

100% Bio-Arabica-Hochlandkaffee aus El Salvador und Honduras

La Cortadora – Kaffee für Land und Freiheit ist unser Exempel für den alternativen Kaffeehandel. Uns ist wichtig, dass unsere Handelspartner*innen ihren Preis selbst bestimmen und sich gegen Oligarchen, Alteigentümer oder eine korrupte Regierung behaupten können. Zusammen mit der Kaffeekampagne El Salvador vermarkten wir den Kaffee, die Ernte wird zinslos vorfinanziert. Das bedeutet, dass die Arbeiter*innen als Genossenschaftsmitglieder für das Pflücken wenigstens den Mindestlohn erhalten. Mit diesem Kaffee unterstützen wir die Kooperativen insgesamt für menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen und für eine gerechte Gesellschaft in El Salvador und in Honduras.

Der Kaffee La Cortadora ist facettenreich und erfreut deinen Gaumen mit seiner Geschmacksstruktur: Nach dem ersten süßlich-frischen Kaffeegeschmack präsentiert sich der La Cortadora erstaunlich vollmundig - ein Ergebnis der natürlichen Aromenvielfalt der Kaffeekirsche. Die Kaffeekirsche wird in Handarbeit erlesen und geerntet, somit werden nur die reifen Kirschen weiterverarbeitet.

In der Rösterei Niehoff in Gronau werden die Kaffees frisch und schonend von ihren Röstmeistern geröstet. Dabei rösten sie den La Cortadora in schonender Langzeitröstung bis kurz nach dem ersten Crack, um die feinen, fruchtigen Nuancen besonders zur Geltung zu bringen. Den La Cortadora Kaffee beziehen wir aus direktem Handel unter Fairen Gesichtspunkten von der selbstverwalteten Kooperative LAS LAJAS am südlichen Ende des Lago de Coatepeque an den Hängen des Cerro Verde. Zur Zeit sind dort 200 Mitglieder organisiert, davon über 25 % Frauen. 

Die Kooperative Las Lajas befindet sich am südlichen Ende des Lago de Coatepeque an den Hängen des Cerro Verde in El Salvador Sie hat ca 200 Mitglieder mit Landtitel, ca 50 von Ihnen sind Frauen. Gemeinsam bauen sie Arabica-Kaffee von sehr hoher Qualität nach kontrolliert biologischen Anbaumethoden an.

Die Gegend weist einen Nationalpark auf und ist leidlich touristisch erschlossen. Die Kooperative betreibt außerdem umfangreich Land- und Viehwirtschaft. Die Prämie für Kooperativen wird für die Bekämpfung des Kaffeerostpilzes „Roya“ eingesetzt, der unglücklicher Weise viele Pflanzen in der Region befallen hat. Die Fairhandelsprämie wird auch in Las Lajas für die Verrentung älterer Mitglieder verwendet und für eine minimale medizinische Versorgung. Ungewöhnlich ist hier auch das Eigentumsmodell der Kooperative. Das Kaffeeland gehört nicht einzelnen Bauern, sondern alles ist Gemeinschaftsland.

Die Kooperative COMBRIFOL liegt in der Gegend von Marcala in Honduras. COMBRIFOL besteht aus vier Mitgliedsgruppen in vier Landkreisen, in denen die insgesamt 600 Mitglieder organisiert sind. Die Gründung der Kooperative wurde in den 1990er Jahren durch eine in der Sozialarbeit und Kreditprogrammen engagierte katholische Kirchengemeinde in Marcala unterstützt. Marcala ist eine so hervorragende Kaffeegegend, dass sie für ausgewählte Kaffees eine eigene Herkunftsbezeichnung vergeben, das D.O. Marcala. Alle Kaffees von COMBRIFOL dürfen dieses Siegel tragen. Ursprünglich gehörte das Gebiet auf dem die Kooperative liegt zu El Salvador. Nach einem internationalen Gerichtsurteil wurde es Honduras zugeschlagen, was die Lage der dortigen Bevölkerung nicht eben vereinfachte. 2011 schlossen sie den ersten direkten Kontrakt mit einem ausländischen Importeur ab, mit der gemeinsam mit anderen Gruppen aus dem Solidarischen Handel von uns betriebenen MITKA. Für die Kooperative war dies ein Meilenstein auf ihrem Weg von einem der Hauptkampfgebiete des Bürgerkriegs zu einem normalen Landkreis mit normaler Infrastruktur. Für diese Infrastruktur geben sie dann auch den größten Teil des Mehrerlöses aus dem Solidarischen Handel aus. Zur Zeit sind viele der Fincas nur über Trampelpfade erreichbar. 

Wir sehen uns auf ein Tässchen Espresso oder Cappuccino aus unserem köstlichen

La Cortadora Espresso - Kaffee für Lsand und Freiheit!

und den Aufbau einer guten Infrastruktur!