Freitag der 22. November

EDEKA aktiv Markt LE

Röbbeler Str. 12

29549 Bad Bevensen

Am Freitag den 22.11. kommt El Rojito nach Bad Bevensen und schenkt Euch und Ihnen eine leckere Tasse Espresso, Americano oder Cappuccino.

Natürlich aus rein biologischem Anbau und durch die KBK Kaffeerösterei Berlin Kreuzberg ist unser Flor de Café Espresso auch Koscher und Halal zertifiziert.

 

 

Flor de Café

ist 100% Arabica Hochlandkaffee aus kontrolliert biologischem Anbau. Mit Rohkaffees aus Nicaragua, Kolumbien und Bolivien. Der „Flor de Café“ verdankt seinen einmaligen Geschmack dem außergewöhnlichen Röstverfahren. Er wird in einer kleinen Spezialitätenrösterei handwerklich hergestellt. Die Sorten werden getrennt geröstet und nur mit Luft abgekühlt. Bei dem „Flor de Café“ stimmt nicht nur der Geschmack, sondern die ganze Produktion. Die Menschen, die die Rohkaffees für diesen besonderen Espresso anbauen, profitieren also genauso von diesem Produkt wie die Umwelt.

Seit 30 Jahren wollen wir zeigen, dass Handeln auch anders geht. Anders als der Kapitalismus, in dem nur der Profit zählt und in dessen Logik es nur Wachstum gibt: Wachstum von Ausbeutung, von Armut und extremen Reichtum, von Konkurrenz und Vereinsamung, von Umweltzerstörung und Klimakatastrophe. In diesem System ist nachholende Entwicklung eine Illusion. Wir wollen also mit unserem Kaffeehandel keine Entwicklungshilfe betreiben, sondern wir wollen mit dem Handel nichts weniger als den Kapitalismus überwinden. Nicht die Profitmaximierung treibt uns an, sondern die Solidarität und das gute Leben für Alle. Wir wollen solidarisch handeln: solidarisch untereinander, solidarisch mit unseren Handelspartnern, solidarisch mit der Welt.

Sehr wichtig ist für uns die Kooperation mit den ProduzentInnen. Mit ihnen pflegen wir langjährige nachhaltige Beziehungen. Wir wollen möglichst auf Augenhöhe miteinander handeln. Die Konditionen unserer Geschäftsbeziehung werden gemeinsam diskutiert. Das Ziel des Handels ist nicht die Profitmaximierung, sondern ein miteinander Handeln, das allen Beteiligten gleichermaßen Vorteile bringt und nachhaltig auf beide Seiten wirkt. Gemeinsam mit anderen entwicklungspolitischen Gruppen organisiert el rojito sich in der alternativen Handelsgruppe MITKA. Diese pflegt intensive Kooperationen mit rund 10 Kaffee-Kooperativen in Zentralamerika und wickelt jährlich den Direktimport von insgesamt ca. 300 Tonnen Rohkaffee nach Deutschland ab. In Abwesenheit von Zwischenhändlern jeder Art können durch die enge und transparente Zusammenarbeit der MITKA mit den Kooperativen die Auswirkungen des direkten Handels auf die Produktion vor Ort unmittelbar festgestellt und schnelles Handeln gewährleistet werden. So ist es möglich auf die Bedürfnisse der Produzenten einerseits und die Situation des Europäischen Kaffeemarktes andererseits flexibel zu reagieren. Ein wichtiger Bestandteil dessen ist die, bis zu 60%ige, Vorfinanzierung der Ernte, die den Kooperativen einen Produktionskredit und somit mehr Sicherheit gewährt und zur positiven Entwicklung der Lebensbedingungen der Kaffeebauern aber auch des Kaffeeanbaus beiträgt. Der Preis der für die, durch die MITKA importierten Rohkaffees bezahlt wird, liegt dabei stets über dem Welthandelspreis für Kaffee. Zu unseren Handelsprinzipien haben wir hier noch weitergehende Informationen.

Wir sehen uns am Freitag den 22. in Bad Bevensen