Gegenentwürfe zur Krise

LATEINAMERIKATAGE 2021
Doppelveranstaltung von el rojito e.V. und dynamo trikont e.V. am 6. 11. 2021

Her mit dem guten Leben!
Gegenentwürfe zur globalen Krise
18:00 Uhr

Die globale Krise betrifft alle Sektoren unseres Lebens: Wirtschaft und Finanzen, Klima und Rohstoffe, Ernährung, Gesundheit, Bildung usw.
Welche politischen Initiativen und Impulse können ein Weg aus dieser Krise sein? Welche Rolle spielen dabei soziale Infrastrukturen? Wie kann eine Postwachstums-Gesellschaft aussehen?

Klimawandel und indigene Autonomie
an Beispielen aus Guatemala, Honduras und Nicaragua
20:00 Uhr

Indigene, nachhaltige und lokale Lebensweisen in Lateinamerika sind an vielen Stellen in ihrer Existenz bedroht durch Bergbau- und andere Megaprojekte, Ausbreitung von Monokulturen für den Export oder durch die Auswirkungen des Klimawandels. Häufig sind deutsche Unternehmen die Verursacher. Sie importieren Futtermittel und Agrosprit oder seltene Erden für unseren Wohlstand.
Wir lernen Beispiele indigener Gemeinden in Lateinamerika kennen, die ihre  Autonomie gegen Vertreibung und staatliche Bevormundung verteidigen.

Beide Veranstaltungen können auch einzeln besucht werden!

Eintritt gegen Spende

Referenten: Klaus Hess und Karsten Hackländer vom Informationsbüro Nicaragua e.V.

Veranstaltungsort centro sociale, Sternstr. 2
Beachtet bitte die gültigen Coronaregeln!
Sollte die Veranstaltung nicht in Präsenz stattfinden können, wird eine Zoomadresse rechtzeitig bekannt gegeben