Neue Preise ab 1.11.

Zum 1.11.2020 müssen wir die Preise unserer Kaffees erhöhen. Grund dafür sind zum einen die seit unser letzten Erhöhung deutlich angestiegenen Preise für Rohkaffee durch den für uns ungünstigen Kurs des US-Dollars, der Einkaufswährung für unseren Rohkaffee. Dieser hat sich in der Erntesaison 2919/20 gegenüber der Ernte 2018/19 deutlich verteuert. Zum anderen spiegeln sich in dieser Preiserhöhung die durch die Coronapandemie gestiegen Bezugskosten, allen voran der Seefracht, wider. So sind unsere Einkaufspreise für den Kaffee am 1.8.20 deutlich teurer geworden. Bisher haben wir die Kosten alleine aufgefangen, auch um Euch in der Corona-Krise nicht noch weiter zu belasten. Nun müssen wir diese Preisentwicklung leider auch an Euch weitergeben.

Um die Kaffeeproduzent*innen in der schwierigen Situation zusätzlich zu unterstützen, haben wir den "Solifonds Corona" ins Leben gerufen, zu dem Ihr auf freiwilliger Basis beitragen könnt. Er bildet keinen Bestandteil der aktuellen Preiserhöhung.

Wir haben die Preiserhöhung so moderat wie möglich gestaltet und uns ausschließlich an betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten orientiert, damit unser Kaffee weiterhin einer möglichst breiten Zielgruppe zugänglich bleibt.